Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen

1. Allgemeines

Die Vermietung der Räumlichkeiten, des Fotoequipments und der Einrichtungsgegenstände von akamai-photo, sowie die Inanspruchnahme von Leistungen für Foto, Filmproduktionen- und Veranstaltungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Abweichende Abmachungen sind nur gültig, wenn sie von einer für akamai-photo verantwortliche Person, schriftlich bestätigt worden sind.

Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Mieters finden keine Anwendung. Ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Zum Zustandekommen eines Mietvertrages zwischen akamai-photo und dem Mieter bedarf es zwingend der Schriftform. Beiderseitig abgegebene mündliche Zusagen über Zeit und Umfang der Anmietung der Räumlichkeiten und des Fotoequipments sind schriftlich in Form einer Buchungsbestätigung erst von beiden Seiten aus (e-Mail ist ausreichend), verbindlich.

2. Nutzungsbedingungen

Die berechnete Dauer der Vermietung beginnt mit dem vereinbarten Zeitpunkt der Übernahme durch den Mieter, auch wenn der Mieter diese erst zu einem späterem Zeitpunkt übernimmt oder gar nicht erscheint. Eine Nutzung außerhalb der Kernzeiten und über die Zeiten hinaus wird mit einem Overtime-Zuschlag berechnet.

Die Räumlichkeiten samt Inventar und Fotoequipment bleiben uneingeschränkt Eigentum des Vermieters. Der Vermieter behält in allen überlassenen Räumlichkeiten das Hausrecht und ist jederzeit berechtigt, diese selbst zu betreten oder durch beauftragte Personen betreten zu lassen. Der Mieter hat die bestehende Hausordnung, sowie die Nutzungsbedingungen einzuhalten und für deren Einhaltung durch alle an der Produktion Beteiligten Sorge zu tragen.

Der Mieter verpflichtet sich, die angemieteten Räumlichkeiten und das angemietete Fotoequipment pfleglich zu behandeln und keiner übermäßigen Beanspruchung auszusetzen. Die angemieteten Räumlichkeiten und das Fotoequipment dürfen nur zu den Ihnen zugedachten Zwecken verwendet werden und nicht Dritten weitervermietet oder überlassen werden.

Es ist insbesondere auf den Boden Rücksicht zu nehmen.

Im gesamten Gebäude herrscht absolutes Rauchverbot. Das Rauchen ist nur außerhalb des Gebäudes gestattet.

Eventuelle Schäden, Defekte oder Verluste während der Mietzeit hat der Mieter dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

Die Räumlichkeiten und das Fotoequipment gelten als in einwandfreiem Zustand übernommen, soweit etwaige Mängel nicht bei der Übernahme ausdrücklich gerügt werden.

Der Mieter ist verpflichtet, die Räumlichkeiten am Ende der Mietzeit aufzuräumen und Räumlichkeiten, Inventar sowie Fotoequipment in dem ursprünglichem Zustand zurückzugeben, andernfalls wird eine Endreinigungspauschale zusätzlich in Abrechnung gebracht.

3. Haftung

Der Mieter handelt nach Übernahme der vermieteten Räume und des Fotoequipments auf eigene Verantwortung. Er übernimmt die Haftung vom Zeitpunkt des Mietbeginns bis zum Zeitpunkt des Mietendes und haftet in vollem Umfang für eventuell entstandene Schäden (Beschädigung durch unsachgemäße Handhabung, äußere Einflüsse, Diebstahl, etc.) und daraus eventuell resultierende Folgeschäden (Nutzungsausfall, zusätzliche Mietgebühren).

Dies gilt auch durch Dritte verursachte Schäden. Beschädigte Räumlichkeiten, Gegenstände und Fotoequipment werden zum Wiederbeschaffungspreis bzw. Wiederherstellungspreis dem Mieter in Rechnung gestellt.

Für eingebrachte Gegenstände, Foto- und Lichtequipment des Mieters, seiner Beauftragten oder sonstiger an der Produktion Beteiligten haftet der Vermieter nicht. Der Vermieter haftet nicht für Schäden die durch höhere Gewalt oder durch Dritte entstehen (Stromausfall, Spannungsveränderung, etc.).

Der Mieter verpflichtet sich gegenüber akamai-photo, die Unfallverhütungsvorschriften im Sinne aller behördlichen und gesetzlichen Vorschriften/Auflagen einzuhalten.

Für Personenschäden schließt der Vermieter die Haftung aus.

4. Zusätzliche Leistungen

Zusätzliche Leistungen und Kosten sind nicht in der Miete inbegriffen. Sie werden gesondert und nach den jeweils gültigen Preislisten, einsehbar auf der Website von www.akamai-photo-com oder nach Vereinbarung berechnet.

Zusätzliche Leistungen sind von den Ermäßigungen ausgeschlossen.

Soweit akamai-photo dem Kunden Gegenstände von Dritten verschafft und zur Verfügung stellt werden diese dem Kunden zu den jeweiligen Miet- oder Anschaffungskosten plus einer Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.

5. Zahlungsbedingungen

Der per Rechnung ausgewiesene Mietpreis und der Mehrbetrag für Zusatzleistungen ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig.

Der Mieter hat die Möglichkeit, bei Buchung eine Vorabrechnung, ohne Zusatzleistungen, zu verlangen.  In diesem Fall kann der Mietpreis durch ein angegebenes Skonto verringert werden. Das Skonto ist allerdings nur so lange gültig, als das der Betrag vor Mietbeginn auf dem Geschäftskonto eingegangen ist.

Zusätzliche, von akamai-photo angebotene, Ermäßigungen sind in der jeweils gültigen Mietpreisliste zu entnehmen.

Der Vermieter ist berechtigt, den Mietpreis oder Teile desselben nach gesonderter Vereinbarung auch im Voraus zu berechnen.

Der Vermieter ist weiterhin berechtigt, ohne Angabe von Gründen, vom Mieter eine Kaution zu verlangen. Diese ist vom Mieter bei Mietbeginn in bar zu hinterlegen.

Alle Preise verstehen sich brutto inklusive der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer, welche auf der Rechnung gesondert ausgewiesen wird.

6. Stornokosten

Der Mieter kann von dem Vertrag bis zu einem Zeitpunkt von einer Woche vor dem vereinbarten Mietbeginn kostenfrei zurücktreten. Danach werden dem Mieter Stornierungskosten in nachfolgender Staffelung in Rechnung gestellt:

Storno 7 bis 3 Tage vor Mietbeginn:            25 % des vereinbarten Mietpreises
Storno 3 Tage bis 24h vor Mietbeginn:       50% des vereinbarten Mietpreises
Storno innerhalb 24h vor Mietbeginn:         voller Mietpreis

Diese Stornierungskosten sind vom Mieter innerhalb von 5 Werktagen, durch Überweisung ohne Abzug zu begleichen.

7. Salvatorische Klausel

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Lübeck.

Sollten ein oder mehrere Punkte dieses Vertrages ungültig sein, bleiben die restlichen Punkte davon unberührt. Der Vermieter und der Mieter verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.